Wirbel um Obdachlosen-Sperre in Wien

(24.06.2014) Aufregung um eine sogenannte Obdachlosen-Sperre in Wien! Beim Lüftungsschacht eines Supermarkts ist ein Gitter montiert worden, weil sich dort im Winter oft Obdachlose und Bettler an der warmen Luft wärmen. Die Kritik auf Facebook ist groß. Erst unlängst sind in London vor einem Wohnhaus Stacheln am Bereich neben der Eingangstür montiert worden, damit sich dort keine Obdachlosen hinlegen können. Diese mussten nach Protesten wieder abmontiert werden. Klaus Schwertner von der Caritas in Wien:

"In London ist es dezitiert darum gegangen, Obdachlose zu vertreiben. Bei dem Vorfall vor einer Billa Filiale in Wien dürfte es sich aber um ein Sicherheitsproblem handeln. Billa hat sich bereits an die Caritas gewandt und wir arbeiten gemeinsam an einer Lösung."

Sängerin Ellie Goulding

Freude über Babybauch

Broccoli gewinnt Konsum-Ente

Ärgerlichstes Lebensmittel 2020

Dominic Thiem nominiert

für Laureus Award

86 tote Delfine

vor Mosambiks Küste

Mayrhofen im Zillertal

sperrt ab Samstag zu

Größter Kokain-Fund Europas

im Hamburger Hafen

Mehr als 2.000 neue Fälle

Kurve zeigt nach oben

Top-Suchanfragen der Pandemie

Wonach googelt Österreich?