Wirbel um Obdachlosen-Sperre in Wien

(24.06.2014) Aufregung um eine sogenannte Obdachlosen-Sperre in Wien! Beim Lüftungsschacht eines Supermarkts ist ein Gitter montiert worden, weil sich dort im Winter oft Obdachlose und Bettler an der warmen Luft wärmen. Die Kritik auf Facebook ist groß. Erst unlängst sind in London vor einem Wohnhaus Stacheln am Bereich neben der Eingangstür montiert worden, damit sich dort keine Obdachlosen hinlegen können. Diese mussten nach Protesten wieder abmontiert werden. Klaus Schwertner von der Caritas in Wien:

"In London ist es dezitiert darum gegangen, Obdachlose zu vertreiben. Bei dem Vorfall vor einer Billa Filiale in Wien dürfte es sich aber um ein Sicherheitsproblem handeln. Billa hat sich bereits an die Caritas gewandt und wir arbeiten gemeinsam an einer Lösung."

Fucking benennt sich um

Zu viele Witze

Mann packt Radarbox ein

zu schnell unterwegs

228.000 Infizierte in Österreich

Mitte November

Xmas: 2/3 wollen normal feiern

Das ergibt Umfrage

Corona: Wien testet Bevölkerung

von 2. bis 13. Dezember

Corona-Patient: Letztes Bild

Video-Appell von Arzt

Schuppenbrand in Wr. Neustadt

Hündin Nala schlägt Alarm

5526 Corona-Neuinfektionen

106 weitere Todesfälle