Surfer von Hai attackiert

Attacke von Drohne gefilmt

(09.10.2020) Diese Szenen sind nichts für schwache Nerven! Profisurfer Matt Wilkinson dachte an nichts Böses, als er am Mittwoch auf seinem Board paddelte. Der 32-Jährige war am Sharpes Beach im australischen Ballina unterwegs, als über seinem Kopf plötzlich eine Drohne auftauchte. Über einen in der Drohne integrierten Lautsprecher teilte ihm das Team vom Wassersicherheits- und Rettungsorganisation "Surf Life Saving NSW" mit, dass er sofort an Land schwimmen sollte, weil sich ein gefährlicher Hai im Wasser befinden würde.

Matt folgte sofort den Anweisungen und sah zu, dass er aus dem Meer kam. Später zeigten ihm Mitglieder der Rettungsorganisation, was genau geschehen war. Schockiert sah sich Wilkinson das Video an. Mit rasanter Geschwindigkeit hatte sich der Hai dem Surfer genähert und war in letzter Sekunde abgedreht.

Der 32-Jährige konnte nicht glauben, was für ein Glück er hatte: "Ich bin hinten am Sharpes Beach gesurft und bin einfach auf eigene Faust geschwommen. Ich habe ein Plätschern und ein Geräusch gehört und mich umgesehen und konnte nichts sehen. Ich bin mein ganzes Leben lang mit Haien gesurft, und ich verstehe, dass sie dort sind und weiß genug über sie, um zu wissen, dass sie nicht zu viel Interesse an Menschen haben."

In diesem Fall freute sich Wilkinson dennoch, dass der ungebetene Gast ihn im letzten Moment verschonte. Der Strand wurde im Anschluss an den Vorfall für den Rest des Tages gesperrt.

(ak)

OÖ: Lamas als Hirtenhunde

Spuckende Bodyguards für Schafe

CoV-Ampel: 21 Bezirke auf Rot

fast ganz Ö betroffen

Mikroplastik in Babyflaschen

Forscher schlagen Alarm

Grüner Labrador-Welpe

entzückt das Netz

Verbot von Face-Shields

mit Übergangsfrist

Equal Pay Day 2020

Ab heute arbeiten Frauen gratis

Gedränge beim Lift

sorgt für Aufregung

"Facebook Dating"

neue Dating App