Swift wird Doktorin!

Ehrentitel für Super-Star

(29.03.2022) US-Megastar Taylor Swift wurde ein Ehrendoktortitel für bildende Künste der New York University (NYU) verliehen. Die Sängerin wird bei der Zeremonie des Abschlussjahrgangs im Yankee Stadion für die Absolventen 2022 eine Rede halten. Swift sei "eine der produktivsten und meistgefeierten Künstlerinnen ihrer Generation", erklärte die NYU.

"Sie ist die einzige Künstlerin in der Geschichte, die die höchste Auszeichnung der Musikindustrie, den Grammy Award für das Album des Jahres, dreimal gewonnen hat." Die Universität erwähnte Swift zudem als "einzige Solokünstlerin dieses Jahrhunderts, die mit drei Alben in einem Jahr Platz eins erreicht hat."

Bei den Zeremonien am 18. Mai werden laut NYU fünf weitere Ehrendoktortitel verliehen. Noch eine Empfängerin ist demnach die Aktivistin Judith Heumann (74), die sich seit Jahrzehnten für Behindertenrechte einsetzt.

(SZ/APA)

Fahrgast geht auf Beamte los

20-Jähriger aus Zug geworfen

Trump: Mehr Waffen an Schulen

Nach Massaker

Bald "Bier-Triage"?

Erste Brauerei schlägt Alarm

Nehammer telefoniert mit Putin

45-minütiges Gespräch

Politiker kritisieren Putin

Russische Abgeordnete

Gruppe mit Schwert attackiert

Psychischer Ausnahmezustand

Mode: Aus für Gratis-Retoure?

Kosten steigen und steigen

Tank-Tourismus-Aus legal?

Darf Ungarn das überhaupt?