Syrien-Krieg: Razzien in Graz

(01.05.2014) In Graz stehen mutmaßliche ultrakonservative Salafisten im Augenmerk der Polizei. In den letzten Tagen wurden zwei islamische Gebetshäuser durchsucht. Es geht um den Verdacht von Rekrutierung und Finanzierung von Soldaten für den Syrien-Krieg.

Hansjörg Bacher von der Staatsanwaltschaft Graz.: „Bei diesen Durchsuchungen sind zahlreiche Datenträger und Unterlagen sichergestellt worden, die werden jetzt vom Verfassungsschutz ausgewertet. Nähere Informationen zu diesem Verfahren und zu den Unterlagen möchte ich derzeit nicht geben - aus kriminaltaktischen Überlegungen.“

Frau bestellt im Sex-Shop

und muss dann zur Polizei

Regeirungs-PK: "Impfturbo" und

gleichzeitige Öffnungsschritte

Bewaffneter in Paketzentrum

Acht Tote

Tests auch für ELGA-Abmelder

ab Montag

Mann kackt vor Polizeistation

aus Frust

Ehekrise bei Justin Bieber?

Anfangszeit war hart

Hai jagt Krokodil!

Seltene Videoaufnahme!

Strafen: Lockdown-Shopping!

Nicht erlaubt!