Syrien-Mädchen: 'I love Al-Kaida'

(24.04.2014) Al-Kaida Werbung in der Schule! Rund um die beiden verschwundenen Syrien-Mädchen werden jetzt Details aus der Schulzeit bekannt. Demnach soll die 16-jährige Samra bereits Monate vor ihrer Flucht radikal aufgefallen sein. Das Mädchen soll sich selbst in einer Burka fotografiert und die Bilder mehrmals übers Internet Klassenkameraden geschickt haben. Zudem soll sie Tafeln und Schulwände mit dem Slogan „I love Al-Kaida“ beschmiert haben.

Peter Slanar, Direktor der betroffenen HAK Pernerstorfergasse in Wien-Favoriten:
“Die Mitschüler haben die Lehrer über ihr Verhalten informiert. Die Klassenkameraden sind schlichtweg genervt gewesen. Ich habe dann mit der Mutter des Mädchens gesprochen, sie hat völlig überrascht gewirkt aber Samra von der Schule genommen.“

Schock: über 600 Intensivpatienten

Die Lage spitzt sich zu

Bilanz der jüngsten Corona-Demo

Festnahmen und Pfefferspray

Fisch & Gecko: "Energiefresser"

Haustier-Stromverbrauch-Check

Begräbnis Prinz Philip

Termin ist fix

Corona-Demos in Wien

Polizei setzt Pfefferspray ein

15-Jähriger droht mit Amok-Lauf

Bei Kanzler-Chat

Impfungen ab 12 Jahren?

Pfizer stellt US-Antrag

Lienz statt Linz?

Taxifahrer hilft aus