Tanner erhielt Morddrohung

Verstärkter Personenschutz

(20.08.2020) Nach Justizministerin Alma Zadic ist nun auch Verteidigungsministerin Klaudia Tanner Opfer von massiven Anfeindungen im Netz geworden. Nach Morddrohungen eines ausgeforschten Verdächtigen wurde der Personenschutz für die Ministerin verstärkt, derzeit wird ihr Privathaus pausenlos bewacht.

Die Drohungen tauchten auf der Facebook-Seite der Ministerin auf, nachdem sie eine parlamentarische Nationalratssitzung gepostet hatte. Nur wenige Minuten später bekam die die ÖVP-Politikerin den Hass eines 35-jährigen Mannes zu spüren. Neben Beleidigungen postete der 35-jährige Österreicher auch eindeutige Morddrohungen.

Dies rief sofort das Heeresabwehramt und das Bundesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung auf den Plan. Kurz darauf klopften die Spezialermittler an die Tür des Österreichers. Der Mann wurde angezeigt.

(apa/ak)

Schock: über 600 Intensivpatienten

Die Lage spitzt sich zu

Bilanz der jüngsten Corona-Demo

Festnahmen und Pfefferspray

Fisch & Gecko: "Energiefresser"

Haustier-Stromverbrauch-Check

Begräbnis Prinz Philip

Termin ist fix

Corona-Demos in Wien

Polizei setzt Pfefferspray ein

15-Jähriger droht mit Amok-Lauf

Bei Kanzler-Chat

Impfungen ab 12 Jahren?

Pfizer stellt US-Antrag

Lienz statt Linz?

Taxifahrer hilft aus