Tanner erhielt Morddrohung

Verstärkter Personenschutz

(20.08.2020) Nach Justizministerin Alma Zadic ist nun auch Verteidigungsministerin Klaudia Tanner Opfer von massiven Anfeindungen im Netz geworden. Nach Morddrohungen eines ausgeforschten Verdächtigen wurde der Personenschutz für die Ministerin verstärkt, derzeit wird ihr Privathaus pausenlos bewacht.

Die Drohungen tauchten auf der Facebook-Seite der Ministerin auf, nachdem sie eine parlamentarische Nationalratssitzung gepostet hatte. Nur wenige Minuten später bekam die die ÖVP-Politikerin den Hass eines 35-jährigen Mannes zu spüren. Neben Beleidigungen postete der 35-jährige Österreicher auch eindeutige Morddrohungen.

Dies rief sofort das Heeresabwehramt und das Bundesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung auf den Plan. Kurz darauf klopften die Spezialermittler an die Tür des Österreichers. Der Mann wurde angezeigt.

(apa/ak)

Hand auf Straße geklebt!

Klimaaktivistin blockiert Straße

Debatte um Fiaker-Verbot

"aus Gründen des Tierschutzes"

Einbrecher schläft ein!

Zu müde für einen Raubzug

Gehört Schweden bald zur NATO?

Debatte auch in Parlament in Helsinki

In Europa wirds staubig!

Neuer Saharastaub ist unterwegs

Italien: Tod nach CoV-Impfung

77.000€ Entschädigung!

Seltener Zoo-Nachwuchs

Fünf Sandkatzen-Babys geboren

Trend zum Heiraten rückläufig

Immer mehr Scheidungen