Tattoos gegen Dehnungsstreifen

(17.12.2016) Ein Tätowierer aus Brasilien lässt jetzt Dehnungsstreifen verschwinden! Und zwar mit einer außergewöhnlichen Behandlungsmethode: Er übersticht die Dehnungsstreifen einfach mit hautfarbener Tattootinte. Auf Instagram zeigt der Tätowierer seine spezielle Kunst. Seine Vorher-Nachher-Fotos begeistern tausende weibliche User im Netz!

Eine coole Sache! Aber was so einfach aussieht, verlangt in der Praxis genaue Arbeit, sagt Tätowiererin Monika Weber:
"Genau diesen Hautton zu treffen, auch wenn es viele verschiedene Tattoofarben und Hauttöne gibt, ist natürlich eine schwierige Sache. Man sollte also auf jeden Fall zu einem Fachmann gehen, der sich damit wirklich gut auskennt."

Eines muss man aber bedenken: Der Hautton ändert sich im Laufe des Jahres. So kommen die überstochenen Stellen im Sommer, wenn man braun ist, wieder zum Vorschein.

Tätowiererin Monika Weber:
"Ob es jetzt Winter oder Sommer ist, da ist man eher blass oder braun, das birgt natürlich eine gewisse Problematik. Die Hautfarbe ist generell nie gleich. Und gerade bei Dehnungsstreifen ist das relativ schwierig."

Schaukeln wie Heidi

Japan: Auf Berg Iwatake

Spannung vor 1. TV-Duell

Führt Biden Führung aus?

Prügelei in Wiener U-Bahn

Fight wegen fehlender Maske

Tödliches Leitungswasser

"hirnfressende" Amöbe in Texas

Sbg: E-Bike aufgetuned

Polizei stoppt 19-Jährigen

Corona: Notstand ab morgen?

Ausnahmezustand bei Nachbarn

Uni sucht Durchfall-Patienten

Für Corona-Studie

Raser droht Nachbarn mit Mord

1,8 Promille im Blut