Tausende Küken sterben in Feuer

Bauernhofbrand im Mühlviertel

(11.02.2020) Tragisch, was da in Perg in Oberösterreich passiert ist! Ein Bauernhof ist da in Flammen gestanden. Im betroffenen Teil des Stalls sollen rund 20.000 Junghühner untergebracht gewesen sein. Zahlreiche Tiere sind wegen der starken Rauchentwicklung und der Temperaturunterschiede verendet. Wie viele, ist aber noch nicht geklärt.

Ausgebrochen ist das Feuer durch einen vor dem Hof abgestellten Teleskoplader. Er hat aus noch unbekannter Ursache plötzlich zu brennen begonnen. Die Flammen sind dann auch auf einen Wohnwagen und ein Vordach übergegangen. Dadurch sind schließlich die Fenster des Stalls zerberstet, in dem die Küken untergebracht waren.

Nicht nur der Rauch ist schuld am Tod der Tiere, auch die Tatsache, dass die Temperatur im Inneren des Stalls durchs Lüften stark gesunken ist. Mit Heizkanonen hat man versucht, den betroffenen Teil wieder aufzuwärmen.

(CJ)

Suche nach 22-Jähriger

Bei Roadtrip verschwunden

Frau brutal ermordet: Prozess

Mit Maurerfäustel und Messer

Corona-Ampel in Salzburg auf Rot

Erstes Bundesland seit langem

Wiener Dachstuhl in Vollbrand

Großeinsatz der Feuerwehr

Klimakrise und Corona

Hunderte Millionen Menschen leiden

3.000 Pflegekräfte freigestellt

Ungeimpftes Personal muss gehen

Instagram ist schädigt die Psyche

Studie zeigt erschreckendes

Kein Arbeitslosengeld für Ungeimpfte

AMS darf Geld streichen