Taxifahrer als Sextäter?

Am Wiener Straflandesgericht wird heute der Prozess gegen einen 59-jährigen Taxifahrer fortgesetzt. Der Angeklagte soll weibliche Fahrgäste in seinem Wagen missbraucht haben. Die zum Tatzeitpunkt 18-jährigen Opfer sollen auf Grund von starkem Alkoholkonsum völlig wehrlos gewesen sein.

Dass der Taxilenker mit einer der beiden 18-Jährigen im August 2013 Sex gehabt hat, konnte er auf Grund von DNA-Spuren nicht leugnen. Der Angeklagte beteuert allerdings, dass es sich um einvernehmlichen Sex gehandelt hätte. Am zweiten mutmaßlichen Opfer soll sich der 59-Jährige bereits im September 2011 vergangen haben. Diese Tat streitet er ab, er kenne die Frau nicht einmal.

Dem Taxifahrer drohen bis zu 15 Jahre Haft.

Aufregung um Thunberg

Reist Klimaaktivistin Erste Klasse?

"Kompromiss" bei Klimagipfel!

Nach längster Verlängerung ever

Queen sucht Social-Media-Chef

Bereits unzählige Bewerber

Scheitert die Klimakonferenz?

Greta Thunberg twittert verärgert

Echtpelz am Christkindlmarkt

Trotz Verbot im Verkauf

Adler von Krake umschlungen

Video zeigt seltenen Kampf

Brille um 165.000 Euro

Hohe Summen bei Online-Auktion

Christbaum gegen Straßenmusik

Kuriose Maßnahme in Wien-Floridsdorf