Teenager stirbt an Ecstasy

Pille aus dem Dark Net

(10.06.2020) Ein 13-Jähriger hat eine Ecstasy-Tablette geschluckt und ist danach gestorben. Dieser tragische Fall ist im deutschen Tübingen passiert. Dort hatte der Junge die Pille offenbar von einem 15-Jährigen bekommen, der diese im sogenannten Dark Net gekauft haben soll.

Der Teenager war am Sonntagabend mit zwei Freunden unterwegs, als er kollabierte. Diese haben danach sofort den Rettungsdienst angerufen. Trotz aller Rettungsversuche der Ärzte verstarb der Junge wenige Stunden später in der Tübinger Klinik. Die Polizei ermittelt nun gegen den 15-Jährigen, der ihm die Pille gegeben hat.

Bisher gibt es keine Anhaltspunkte, dass der Jugendliche noch weitere Tabletten an andere Menschen abgegeben hat. Die Behörden warnen aber trotzdem eindringlich nicht nur grundsätzlich vor der Einnahme von Ecstasy-Tabletten, sondern vor allem auch speziell vor dem Konsum von Substanzen aus dem Dark Net. Drogen, die in diesem abgeschotteten Teil des Internets gehandelt werden, sind mitunter noch mit anderen hochgradig psychoaktiven Substanzen verunreinigt und besonders gefährlich.

(jf)

Graz: Katze gehäutet

Schreckliche Tierquälerei

Kibali wird ein Jahr alt

Geburtstag in Schönbrunn

OÖ: Hund erschossen

an einen Baum gebunden

Bananenkauf wird zur Gefahr

Frau hat Mega-Schock

Mann (30) nach Corona-Party tot

Trauer in Texas

Puma gestohlen

Pole stellt sich Polizei

Onlinebusreisen für Japaner

Reiselust soll bleiben

Gastro: Weiterhin fettes Minus

Kaum Gäste in der City