Teenie fast blind: Wegen Junk Food!

(24.10.2016) Extrem heftig: Der 13-jährige Australier Cian Moore erblindet fast, weil er angeblich zu viel Junk Food isst! Der Grund klingt verrückt: Der Teenie ernähre sich einfach nur von Pommes und Huhn! Deshalb fehle ihm eine große Menge an Vitamin A, das für die Bildung von Sehzellen verantwortlich ist.

Doch zahlreiche Ärzte und Spitäler finden das Problem jahrelang nicht heraus. In einer TV-Sendung tritt eine Ärztin auf, die über seltene Augenkrankheiten spricht. Erst sie kann bei Cian innerhalb nur einer Minute die Diagnose feststellen.

Augenarzt Peter Gorka:
"Der Junge hatte sicher eine Hornhaut-Erkrankung. Er braucht deshalb noch mehr Vitamin A, um seine Hautoberflächen gesund zu halten. Ein Mangel an Vitamin A tritt eher in Entwicklungsländern auf, die eine weniger ausgewogene Ernährung haben. Anders eben in Australien. Deshalb muss der Bub auch eine genetische Veranlagung dafür haben. Denn auch wenn man nur Junk Food isst, kommt dieses Phänomen selten vor."

Bär als Autoknacker

Will kein Geld aber Essen

EM: Regenbogenfarben Verbot

sorgt für Empörung

Wildschwein-Frischling gerettet!

nur wenige Stunden alt

Biontech gegen alle Varianten

Die derzeit grassieren

23 Tonnen Gemüse auf der A2

Nach Unfall mit LKW

Wien: Lobaubesetzung 2.0?

Klimaaktivistin im Hungerstreik

"Österreich kein Spaziergang"

Italienische Presse warnt

Aktivist gegen Falschparker

Klebeband als Hilfsmittel