Teenie zündet Keller von Opa an

(08.02.2018) Verrückte Szenen in Traun in Oberösterreich: Ein 16-Jähriger wollte da den Keller seines Opas anzünden! Der Teenie, der in einem Jugendwohnheim lebt und bei seinem Großvater aufgewachsen ist, versucht zuerst bei der Wohnungstür und dann auf der Terrasse. Feuer zu legen - aber erfolglos. Mit einer Mischung aus Frostschutz und Imprägnier-Spray schafft er es dann, die Fußmatten in Brand zu setzen.

Jürgen Pachner von der Oberösterreich Krone:
"Er ist dann weiter in den Keller gegangen und hat dort ein Kellerabteil des Großvaters in Brand gesetzt. Die Flammen sind aber von selber wieder erloschen und er ist geflüchtet. Die Polizei hat ihn dann ausforschen können. Er hat ein Geständnis abgelegt. Als Grund hat er angeführt, dass der Opa immer viel zu streng zu ihm war."

Der Enkel wurde auf freiem Fuß angezeigt.

Die ganze Story checkst du dir in der heutigen Oberösterreich Krone und auf krone.at.

Nordstream 1: "Routinewartung"

Ab 31.8. drei Tage kein Gas

Schüsse in Einkaufszentrum

Malmö: Großeinsatz der Polizei

Vater drängt Sohn zu Rasen

L17-fahrt: 102 km/h durch stadtgebiet

Oder-Fischsterben

Vermutetes Algengift nachgewiesen

Unwetter auf Korsika

Österreicherin unter den Opfern

Turteltauben in Frankreich

Jagdverbot verlängert

Alpinunfall in Tirol

Mann von Felsblöcken verschüttet

Pornos mit Spenden gekauft

Priester veruntreut 150.000€