Teenies springen in die Donau

Experten warnen

(04.03.2021) Man sah in den letzten Monaten nicht wenige Wagemutige, die sich trotz eisiger Temperaturen ins Wasser stürzen. Doch diese Jugendlichen treiben es zu weit: Sie springen in Wien-Floridsdorf von einer Brücke in die Donau. Experten warnen.

Eisbaden kann ja an sich durchaus gesund sein, wie der Sportmediziner Dr. Milan Dinic bestätigt. Es kann das Herz-Kreislaufsystem stärken und sich auch positiv auf die Psyche auswirken. Allerdings ist das kühle Nass mit Vorsicht zu genießen. Ein Sprung hinein ist absolut nicht empfehlenswert. Lieber sollte man langsam hinein gehen und sich mit der richtigen Atemtechnik vorbereiten.

(SMS)

OÖ: Beide Kinder gestorben

Nach Kohlenmonoxid-Unfall

„Sex mit Puppe“

an Wiener Volksschule?

Frau springt ohne Bungee-Seil

Todessprung

Erstes Haus aus 3D-Drucker

in Deutschland

Kids bei den Olympischen Spielen?

13-Jährige holen Medaillen

Gewaltige Hitzewelle

Bis zu 44 Grad in Griechenland

Impfunwillige Tests bezahlen?

Vorstoß aus Deutschland

Baby steckt unter Auto fest

Schrecklicher Unfall