Tennis-Held räumt Regale ein

Wegen Corona: im Discounter

(26.04.2020) Krisen machen ja einiges möglich. Dass aber ein French Open-Sieger heute im Supermarkt Regale umräumt, hätte vor der Corona-Zeit wohl nicht mal er selbst gedacht. Der deutsche French Open Doppelsieger Kevin Krawietz jobbt jetzt im Supermarkt - um zu erleben, wie sich ein normaler Job anfühlt.

"Seit ein paar Wochen arbeite ich auf 450-Euro-Basis bei einem Discounter", erzählte Krawietz im Interview mit dem "Spiegel". "Ich räume zusammen mit einem Kumpel Regale ein und aus, schaue, dass Wurst und Käse aufgefüllt sind, sortiere leere Kartons aus, wir nennen das abschachteln", berichtet Krawietz.

Der 28-Jährige habe generell schon länger vorgehabt, "mal in einen normalen Job reinzuschauen. Durch Corona habe ich nun die Gelegenheit dazu", sagte Krawietz, der über eine Bekannte erfuhr, dass zurzeit händeringend Leute für die Filialen gesucht werden.

(jf)

Bär als Autoknacker

Will kein Geld aber Essen

EM: Regenbogenfarben Verbot

sorgt für Empörung

Wildschwein-Frischling gerettet!

nur wenige Stunden alt

Biontech gegen alle Varianten

Die derzeit grassieren

23 Tonnen Gemüse auf der A2

Nach Unfall mit LKW

Wien: Lobaubesetzung 2.0?

Klimaaktivistin im Hungerstreik

"Österreich kein Spaziergang"

Italienische Presse warnt

Aktivist gegen Falschparker

Klebeband als Hilfsmittel