Terror-Angst in Russland

(30.12.2013) Angst vor weiteren Terroranschlägen in Russland! In weniger als 24 Stunden ist die Stadt Wolgograd von zwei Selbstmordanschlägen mit mehr als 30 Toten erschüttert worden. Die Behörden gehen davon aus, dass der tschetschenische Islamistenführer Umarow dahinter steckt. Er hatte zu Attentaten vor den Olympischen Spielen aufgerufen. Die Olympiade im Februar in Sotschi sei aber nicht in Gefahr, sagt Russland-Experte Gerhard Mangott:

‚Es sind dort umfassende Sicherheitsvorkehrungen getroffen. Sotschi ist wirklich dicht abgeriegelt. Das führt allerdings dazu, dass andere Regionen Russlands schwächer abgesichert sind, weil natürlich sehr viel Sicherheitspersonal jetzt in und um Sotschi operiert, und das macht es für tschetschenische oder islamistische Terroristen ein wenig leichter in anderen Landesteilen anzugreifen.‘

Mangott befürchtet daher, dass es weitere Anschläge geben wird.

USA: Autor wird attackiert

Auf Bühne in Hals gestochen

Brand in Tirol

200 Küken und Schweine verenden

Hunderte tote Geier

Horror-Fund im Kruger-Nationalpark

Rauchwolke über Wien

Großeinsatz in Liesing

Bodensee riecht nach Kloake

Faulende Algen sind schuld

USA: Urlaub endet tödlich

Von Sonnenschirm getötet

Hundeattacke in England

34-Jähriger stirbt

Frankreich-Urlauber aufgepasst

Bissgefahr von Aggro-Fischen