Terror in Paris per PS4 geplant?

(18.11.2015) Sind die Terroranschläge von Paris etwa per Spielkonsole geplant worden? Sicherheitsexperten in aller Welt nehmen jetzt die PlayStation 4 genau unter die Lupe. Die mega-angesagte Sony-Spielkonsole soll nämlich von Dschihadisten zur Organisation von Terrormachenschaften genutzt werden. Konkret geht es um die Sprach-Chat-Funktion in Online-Games, die schwer zu überwachen ist.

Datenschützer Georg Markus Kainz:
“Bei Kriegsspielen wird geschossen, da geht es ums Töten, das ist also von echten Terrorabsichten kaum zu unterscheiden. Die meisten Informationen werden aber natürlich verschlüsselt weitergegeben. Es ist aber für die Behörden in Wahrheit fast unmöglich das zu entlarven. Also ich hoffe nicht, dass jetzt alle Gamer automatisch unter Generalverdacht gestellt werden. Das würde auch nichts bringen.“

Toter in Linz: Taxler gesucht

Erste Spur?

Autopilot: Tesla mit 150 km/h

Fahrer schläft!

Video für mehr Menschlichkeit

vom Mauthausen Komitee

Wien: Welpe in Park ausgesetzt

Das ist strafbar!

Politiker schaut Porno

Die Ausrede ist genial

Zweiter Lockdown in Israel

erneut Quarantäne

Bursche sticht Freund nieder

Streit um Handy eskaliert

Dänemark setzt uns auf Liste

Corona-Test nötig!