Terror in Paris: Schüsse auf Champs-Elysees

(21.04.2017) Schon wieder IS-Terror in Paris! Auf der Prachtstraße Champs-Élysées sind gestern Abend Schüsse gefallen.

Was ist passiert? Ein Auto hält vor einer Polizeistreife. Ein 39-Jähriger beginnt mit einer automatischen Waffe auf die Polizisten zu schießen. Ein Polizist wird getötet, zwei weitere verletzt. Der Mann rennt weiter und schießt immer noch - er trifft eine Touristin ins Knie. Am Ende wird der Attentäter erschossen.

Mittlerweile hat sich der IS zu der Tat bekannt. Ein Kämpfer namens „Abu Yusuf“ habe die Aktion ausgeführt. Der Täter ist ein 39-jähriger Franzose, der schon zuvor polizeibekannt war.

Passiert ist das Attentat wenige Tage vor der ersten Runde der französischen Präsidentschaftswahl am Sonntag.

Kitz-Abfahrt abgesagt

Wetterverhältnisse sind schuld

Bill Gates geimpft

1. Corona-Impfung erhalten

Weniger AstraZeneca-Impfstoff?

Lieferung könnte geringer sein

Impf-Nebenwirkungen

Video geht viral

Rihanna sexy

bei der Müllentsorgung

Redeverbot in Öffis

Jetzt auch in Österreich?

Susanne Raab wird Mama

Glück bei der Familienministerin

Nutztiere im Überfluss

Krise überrollt Fleischindustrie