Terror in St. Petersburg

(03.04.2017) In St. Petersburg in Russland hat es heute einen Bombenanschlag gegeben. Während der Fahrt ist in einem U-Bahn-Zug eine Bombe explodiert. Es soll mindestens zehn Tote und rund 50 Verletzte geben.

In einer weiteren Station ist ein nicht explodierter Sprengsatz entdeckt worden. Die U-Bahn wurde daraufhin komplett gesperrt.

Auf Facebook und Twitter gehen Videos um. Sie zeigen die Opfers des Anschlags, die in der U-Bahn-Station liegen. Über die Hintergründe der Explosion.

Über die Hintergründe ist bisher nichts bekannt. Man vermutet einen Zusammenhang mit der politischen Lage in Tschetschenien.

"Nicht unterkriegen lassen"

Ansprache zum Nationalfeiertag

Ultima-Maßnahme: 2. Lockdown

Hängt von Spitälern ab

Corona-Tests in Kindergärten

Elternbrief sorgt für Aufregung

Aufruf zu Stopp-Corona-App

Je mehr desto wirksamer

Per Drohne durch die Hofburg

Video zum Nationalfeiertag

Queen: 1.000 Uhren umstellen

Angestellte brauchen 40 Stunden

Vermisst: 15-Jährige

Polizei bittet um Mithilfe

Teddys statt Fußballfans

kein Publikum erlaubt