Terror in St. Petersburg

(03.04.2017) In St. Petersburg in Russland hat es heute einen Bombenanschlag gegeben. Während der Fahrt ist in einem U-Bahn-Zug eine Bombe explodiert. Es soll mindestens zehn Tote und rund 50 Verletzte geben.

In einer weiteren Station ist ein nicht explodierter Sprengsatz entdeckt worden. Die U-Bahn wurde daraufhin komplett gesperrt.

Auf Facebook und Twitter gehen Videos um. Sie zeigen die Opfers des Anschlags, die in der U-Bahn-Station liegen. Über die Hintergründe der Explosion.

Über die Hintergründe ist bisher nichts bekannt. Man vermutet einen Zusammenhang mit der politischen Lage in Tschetschenien.

Hundeattacke in England

34-Jähriger stirbt

Junge Frau missbraucht

Drei Jahre Haft für Wiener Taxler

Nach Jahrhundertflut 2002

OÖ: 1.080 Schutzmaßnahmen umgesetzt

Affenpocken in Österreich

198 Fälle, 57 wieder genesen

Wollte "Aussicht genießen"

Mann klettert auf Stephansdom

Wird Moskau abziehen?

Rund um AKW Saporischschja

Baby erlitt Schütteltrauma

Mutter in U-Haft

Geringe Überlebenschance

Anne Heche im Sterben!