Terror in Paris: Daniel ist wieder in Tirol

pray for paris 611

Daniel ist wieder daheim! Der 20-jährige Tiroler, der beim Terroranschlag auf die Konzerthalle Bataclan angeschossen worden ist, ist gestern Abend mit einer Ambulanzmaschine in seine Heimat überstellt worden. Daniel hat sich ja seit Freitag in einem Pariser Krankenhaus befunden. Sein Vater und ein guter Freund der Familie, der Tiroler Arzt Hermann Köhle, waren bei ihm und haben den Heimtransport organisiert.

Daniel befinde sich langsam auf dem Weg der Besserung - Körperlich und psychisch, sagt Hermann Köhle:
“Er ist geschockt, aber gefasst. Er muss das alles erst aufarbeiten, aber es geht ihm den Umständen entsprechend gut. Man kann sich ja kaum vorstellen, was da bei diesem Konzert passiert ist. Daniel will jetzt einfach heim nach Tirol, das wäre ganz wichtig für ihn. Obwohl er hier wirklich sehr gut versorgt wird.“

Wach, stabil und ansprechbar

Gleich nach seiner Ankunft kurz vor 18.00 Uhr am Innsbrucker Flughafen ist Daniel auf die Innsbrucker Klinik gebracht worden. Dort wurde er zuerst im Schockraum behandelt. Von der Klinik heißt es: "Der Patient ist vollkommen stabil, wach und ansprechbar."

site by wunderweiss, v1.50