Terror-Verdacht in Frankreich

Mann wollte Flugzeug entführen

(18.10.2019) Es sollte das zweite 9/11 werden! In Frankreich ist vor Wochen ein Terror-Verdächtiger festgenommen worden, der ein Flugzeug entführen wollte. Das sagt Innenminister Christophe Castaner dem Sender France 2. Der Verdächtige hat den Anschlag am 11.09.2001 auf das World Trade Center in New York als Vorbild genommen, so der Minister. Das ist zumindest der Plan des Mannes gewesen, wie weit dieser fortgeschritten war, ist noch nicht bekannt.

Der Verdächtige sei rechtzeitig vor dem mutmaßlich islamistischen Terroranschlag in der Pariser Polizeipräfektur von Sicherheitskräften gestellt worden. Zu Beginn diesen Monats ist es ja erst zu einem Anschlag in Paris gekommen, bei dem ein mutmaßlich radikalisierter Polizeimitarbeiter vier seiner Kollegen getötet hat. Er selbst ist kurz danach erschossen worden.

Seit 2013 sind in Frankreich 60 Terroranschläge vereitelt worden, so Castaner. Das Land ist seit Jahren von islamistischen Terrorangriffen betroffen. Mehr als 250 Menschen sind dabei bereits gestorben.

Niederländische Reisewarnung

für Wien und Innsbruck

Schweden: Warum so wenig Fälle?

Neuinfektionen sinken

Beim Klo-Gang gestolpert: Tot

Wasserleichenfund geklärt

Irre: Schulbusse rappelvoll

Trotz Corona-Krise

Vater erwürgt: Mordprozess

Horrortat in Enns

Einkaufswagen: Ekel-Alarm!

Laut Studie Gesundheitsrisiko

Genesene oft ohne Antikörper

neue Corona-Studie

18 neue Heereshelikopter

rund 300 Millionen Euro.