Terroralarm am Flughafen Schwechat

(07.03.2014) Terroralarm hat es am Flughafen Schwechat bei Wien gegeben! In der Maschine aus Brüssel soll ein Terrorist sein, so eine telefonische Drohung. Der Flieger wurde daraufhin auf einen entlegenen Teil des Rollfeldes in Schwechat gelotst. Die Spezialeinheit COBRA hat ihn umstellt. Im Flieger war ein prominenter Passagier: der neue ukrainische Regierungschef Arseni Jazenjuk. Er und alle anderen Fluggäste konnten den Flieger sicher verlassen. Sie wurden vernommen, Hinweise auf einen Terroristen gibt es nicht. Jazenjuk ist noch am Abend in seine Heimat Kiew weitergereist. Hinter der telefonischen Terrordrohung sollen russische Geheimdienste stecken.

Mit Wodkaflasche in Schule

Tirol: Bub torkelt in Klasse

Beauty-Eingriffe daheim boomen

Gefährlich und illegal

Sophie Scholl als Vorbild

Für 19-Jährige Olga Misik

Tom Cruise lehnt ab

er gibt Golden globes zurück

Bub starb bei Müllentsorgung

Schlief im Container

Kulikitaka-TikTok-Wahnsinn

Kühe im Allgäu tot

Jugendliche steckt fest

Schaukel wird aufgeschnitten

Geretteter Wal stirbt

Tier wird eingeschläfert