Terroralarm am Flughafen Schwechat

(07.03.2014) Terroralarm hat es am Flughafen Schwechat bei Wien gegeben! In der Maschine aus Brüssel soll ein Terrorist sein, so eine telefonische Drohung. Der Flieger wurde daraufhin auf einen entlegenen Teil des Rollfeldes in Schwechat gelotst. Die Spezialeinheit COBRA hat ihn umstellt. Im Flieger war ein prominenter Passagier: der neue ukrainische Regierungschef Arseni Jazenjuk. Er und alle anderen Fluggäste konnten den Flieger sicher verlassen. Sie wurden vernommen, Hinweise auf einen Terroristen gibt es nicht. Jazenjuk ist noch am Abend in seine Heimat Kiew weitergereist. Hinter der telefonischen Terrordrohung sollen russische Geheimdienste stecken.

Ungeimpftes Ehepaar Tod

Corona-Todesfall in NÖ

Großbritannien ohne Sprit

90% der Tankstellen leer

Erdbeben auf Kreta

Mehrere Verletzte

5G: Große Ablehnung

Schweizer Studie klärt auf

Aufregung um Meghan Markle

Fragwürdige New-York-Outfits

Kind stirbt bei Grenzübertritt

Lukaschenko bekommt Schuld

Bitcoin Hamster

Pelzige Krypto-Trader

Lkw kracht in Reisebus

Rund 30 Verletzte