Terroralarm wegen Hund namens Dash

pitbull hund 611

(30.03.2016) Der Terrorismus-Alarmknopf bei den Behörden ist aktiviert, das beweist diese Story aus dem Netz: Ein US-Amerikaner will seine Hundesitterin bezahlen und schreibt deshalb beim Verwendungszweck im Online-Banking: Für Dash. Dash, das ist der Name seines Pitbulls. Aber: Die Behörden werden aufmerksam. Denn die Terrororganisation Islamischer Staat wird im arabischen Raum oft mit Daesh bezeichnet, also ein sehr ähnlicher Name.

Dashs Besitzer Bruce Francis:
„Meine Hundesitterin Michelle hat zu mir gesagt, dass sie das Geld nicht bekommen hätte. Also hab ich mal mein Online-Banking gecheckt und da war eine Nachricht. Bitte erklären Sie, was der Betreff "für Dash" bedeutet. Und dann hat das Finanzministerium gesagt: Ja - Ihr Hund heißt ganz ähnlich wie diese Terrororganisation.“

Bruce erklärt schließlich die Situation – die Überweisung kann dann ganz normal stattfinden.

Schaukeln wie Heidi

Japan: Auf Berg Iwatake

Prügelei in Wiener U-Bahn

Fight wegen fehlender Maske

Tödliches Leitungswasser

"hirnfressende" Amöbe in Texas

Sbg: E-Bike aufgetuned

Polizei stoppt 19-Jährigen

Corona: Notstand ab morgen?

Ausnahmezustand bei Nachbarn

Uni sucht Durchfall-Patienten

Für Corona-Studie

Raser droht Nachbarn mit Mord

1,8 Promille im Blut

Schweden: Corona-Musterland?

"Hohen Preis bezahlt"