Terroranschlag in Straßburg

(12.12.2018) Terroranschlag in Frankreich! In der Stadt Straßburg an der deutschen Grenze hat ein Mann in der Nähe des bekannten Weihnachtsmarktes drei Menschen getötet. Zwölf weitere sind teils schwer verletzt worden. Sechs von ihnen schweben in Lebensgefahr. Der 29-jährige Angreifer wurde von Soldaten angeschossen, konnte aber fliehen. Er soll den Behörden bereits ein Dorn im Auge gewesen sein. Er hätte gestern eigentlich festgenommen werden sollen – wegen Mordverdachts. Außerdem wurden gestern Früh, also Stunden vor dem Anschlag, Granaten in seiner Wohnung gefunden. Sowohl Straßburg als auch die Pariser Innenstadt wurden unterdessen abgeriegelt und evakuiert. Frankreich hat die höchste Terrorwarnstufe ausgerufen.

Tödliche Schüsse in LGBTQ-Club

Hohe Terrorgefahr in Norwegen

Aufregung um Fake-Klitschko

Ludwig-Telefonat mit Deepfake

Wieder Mord und Suizid

Frau und Hund erschossen

Bub überrollt Mutter

Mit Traktor

Gericht kippt Abtreibungsrecht

In den USA

Affenpocken in Ö: Bereits 20 Fälle!

14 davon in Wien

D: Werbung für Abtreibungen

Ist nun erlaubt!

Umfrage: FPÖ holt ÖVP ein

Rot-Grün-NEOS bei 53%