Teuerung: Gastro verzweifelt

Wirte zittern um Existenz

(15.09.2022) Viele Lokale werden diesen Winter finanziell nicht überleben! So deutlich bringen jetzt die heimischen Gastro-Obleute die momentan enorm angespannte Situation in der Branche auf den Punkt. Nach zwei Jahren Corona-Einschränkungen könnte die Teuerung jetzt für viele Betriebe zum endgültigen Sargnagel werden. Die Preise für Gas und Strom sind nicht leistbar, es gibt Betriebe, die sogar das 13-fache an Energiekosten vorgeschrieben bekommen.

Auch die Lieferanten verlangen jetzt deutlich mehr, das geht sich nicht mehr aus, sagt Wiens Gastroobmann Peter Dobcak:
"Wir wissen ja auch, wir schwer die Zeiten für unsere Gäste sind. Die können sich den Lokalbesuch auch nicht mehr so einfach leisten, da wird jeder Euro umgedreht. Es wird diesen Herbst und Winter leider sehr heftig, da werden viele zusperren müssen."

(mc)

Job: Vernunft vs Leidenschaft

Wie hat man mehr Erfolg?

Stopp für Lobau-Tunnel?

Gewessler für den Klimaschutz

Feuerwehr im Wiener AKH

Gasgeruch sorgt für Panik

Gas-Ausfall bei Schwechat

Auch ein Sabotage-Akt?

Hurrikan "Ian" bringt Chaos

Schäden noch nicht abschätzbar

FIFA 23: Ende einer Ära

Das allerletzte FIFA-Game

Frauen gefilmt und missbraucht!

OÖ: Vorwürfe gegen Ex-Politiker

Alko-Mutter mit Kids im Auto

Wels: Prallt gegen Mauer