Achtung Betrug: Teure Liebe!

Salzburger verliert 100.000 Euro

(23.09.2021) Eigentlich ist Liebe kostenlos - in diesem Fall nicht. Ein 58-jähriger Mann aus Salzburg ist auf eine Internetbetrügerin hineingefallen. Er hat von April bis August der unbekannten Frau insgesamt 100.000 Euro überwiesen.

Die "Scammerin" hat sich als 40-jährige, in Amerika wohnhafte Deutsche ausgegeben. Angeblich habe sie ein 131 Kilogramm schweres Goldvermögen geerbt, für welches sie noch "Ablöse" bezahlen muss. Für den Verkauf von Gold ist in den USA eine Lizenz verpflichtend.

Im März hat die Täterin damit begonnen, das Opfer mit der Lügengeschichte um den Finger zu wickeln. Sogar ein Testament und mehrere Dokumente hat sie ihm übermittelt.

Um das Herz des Salzburgers zu erweichen, erzählt sie ihm, dass sie eine Ausbildung zur Krankenschwester absolviere und darum keine finanziellen Mittel habe. Nach mehreren hohen Geldbeträgen und einem hochwertigen Mobiltelefon als Geschenk schöpft er endlich Verdacht und hat diesen Montag bei der Polizei Anzeige erstattet.

(PS)

Affenpocken-Virus

Italien startet Impfkampagne

Ukrainische AKW

Krieg: Schutz nicht eingeplant

Wiener Atomgespräche beendet

Nun entscheiden Hauptstädte

Stromausfall in Wien

2.000 Haushalte betroffen

Sorge nach AKW-Beschuss

Angespannten Lage in Saporischschja

Hass im Netz

Staatsanwälte gegen Extra-Behörde

EU-Notfallplan für Gas

Ab morgen in Kraft

Ausgetrockneter US-Stausee

Menschliche Überreste freigelegt