Tierärzte sind besorgt

Antibiotika-Verbot für Haustiere?

(20.08.2021) Eine neue EU-Verordnung plant den flächendeckenden Einsatz von Medikamenten im Bereich der Massentierhaltung Einhalt zu gebieten um unter anderem Resistenzen beim Menschen vermeiden zu können. Tierärzte sehen die Sache problematisch, denn es könnte vor allem für die Behandlung von Haustieren folgenschwere Auswirkungen geben. Höchste Alarmbereitschaft herrscht am meisten bei den deutschen Tierärzten. "Bei Hunden, Katzen und Pferden könnten wir TiermedizinerIinnen zahlreiche komplizierte, gefährliche und schwerstes Leiden auslösende bakterielle Infektionen einfach nicht mehr erfolgreich bekämpfen" meint Blogger und Tierarzt Ralph Rückert

Entsprechende Ausnahmeregelungen seien hingegen aber Vorgesehen, auch die medizinische Versorgung der Einzel und Haustiere sei weder aktuell, auch nicht in der Zukunft in Gefahr. (dm)

Beschleunigter NATO-Beitritt?

Selenskyj stellt Antrag

Annexion besetzter Gebiete

International nicht anerkannt

Mikrokondom: Safety first

Kondom als Mikrofonschutz

Illegale Annexion "nie akzeptieren"

Ukraine: Van der Bellen

MFG verliert zentrale Figur

Austritt

Inflation steigt auf 10,5%

Rekordniveau seit 70 Jahren

Rad: Freie Fahrt bei Rot

Erste Kreuzung in Linz

15 Mal mehr für Strom!

Preisschock für Kunden