Tiere übernehmen Straßen

In Italien

(18.03.2020) Jetzt übernehmen die Tiere die Straßen: In Italien haben die Ausgangsbeschränkungen zu menschenleeren Straßen geführt. Italienische Medien berichten, dass in den letzten Tagen viele wilde Tiere aufgetaucht sind, die sich sonst nicht in die Dörfer trauen. Viele User teilen die Bilder auf Social Media.

Die venezianischen Kanäle sind beispielsweise wesentlich sauberer als zuvor. Durch das plötzliche Ausbleiben von Verkehr und Verschmutzung des Wassers ist dieses jetzt wieder klar. Auch Fische sind wieder zu sehen.

(mt)

Olivia Newton-John: tot

"Grease"-Star

Eisbär verletzt Touristin

und wird getötet

BP-Wahl: Jetzt geht's los

Hat jemand Chance gegen VdB?

Affenpocken-Virus

Italien startet Impfkampagne

Ukrainische AKW

Krieg: Schutz nicht eingeplant

Wiener Atomgespräche beendet

Nun entscheiden Hauptstädte

Stromausfall in Wien

2.000 Haushalte betroffen

Mutter tötet Säugling

U-Haft wegen Mordverdacht