Tierhaltung: App gibt Auskunft

(11.11.2014)

Ganslessen ohne schlechtes Gewissen! Rechtzeitig zum heutigen St.-Martinstag präsentiert die Arbeiterkammer eine Gansl-App der Tierschutzorganisation Vier Pfoten. Denn vielen Menschen ist die artgerechte Haltung von Gänsen wichtig. Das heißt also, dass die Tiere ohne zwangsgefüttert zu werden ein glückliches Leben hatten. In Österreich ist Stopfen zwar verboten, aber viele Gänse kommen aus dem Ausland.

Deshalb hilft die App beim Einkaufen - und zwar per Ampelsystem, sagt Georg Rathwallner von der AK: "Mit der App können sie testen wie die Gans aufgezogen worden ist. Wenn grün aufleuchtet dann bedeutet das, dass ohne Stopfmas passiert, das die Gans nicht lebendig gerupft worden ist und das keine Käfighaltung vorliegt. Wenn rot dann aufscheint, dann ist es das Flesch von Anbietern die ihre Tiere stopfen und rupfen. "

Hier kannst du die App downloaden!

EU schließt Impfstoffvertrag ab

3,2 Mio Dosen für Österreich

Impfpflicht für Passagiere

Airline sorgt für Aufregung

Leiche unter Kinderbett

Mann ersticht Ehefrau

Ski alpin: Marco Schwarz positiv

Kein Heimrennen in Lech

Corona: Impfkampagne vor Start

Ab Jänner: Menschen über 65

Mann bespuckt Security

48-Jähriger verweigert Maske

Hundeattacke in Kärnten

Pitbull Terrier beißt Teenager

Trump macht Weg für Biden frei

Glaubt aber weiterhin an Sieg