Tierhasser im Innviertel

Mehrere Katzen vergiftet

(18.08.2021) Fahndung nach einem irren Tierhasser im Innviertel! Bereits Ende April sind in Reichersberg im Bezirk Ried im Innkreis mehrere tote Katzen gefunden worden. Die Tierschützer der “Pfotenhilfe“ haben daraufhin den Mageninhalt einer der Katzen im Labor untersuchen lassen. Erst jetzt ist das Ergebnis da: Im Magen der toten Katze sind Spuren von Carborfuran gefunden worden.

Jürgen Stadler von der Pfotenhilfe:
“Das ist ein Kontaktgift, das bei Tieren zu schweren Krämpfen, Lähmungserscheinungen und einem qualvollen Erstickungstod führt. Offenbar sind hier Giftköder ausgestreut worden, die die Katzen dann gefressen haben. Wir haben den Fall angezeigt, die Polizei ermittelt.“

(mc)

Masken-Streit: Kassierer tot

Student Erschossen

USA heben Reisestopp bald auf

für Geimpfte aus EU

Brutaler Katzenhasser unterwegs

Schon mehrere verschwunden

BioNTech/Pfizer-Impfstoff für Kids?

sicher und wirksam

Nach Hust-Attacke gekündigt

Frau rastet in Supermarkt aus

Amoklauf an russischer Uni

6 Tote

Bienenschwarm killt Pinguine

64 gefährdete Brillenpinguine tot

Spanien: 5 Menschen angeschossen

Schwangere verlor Kind