Tierhasser im Innviertel

Mehrere Katzen vergiftet

(18.08.2021) Fahndung nach einem irren Tierhasser im Innviertel! Bereits Ende April sind in Reichersberg im Bezirk Ried im Innkreis mehrere tote Katzen gefunden worden. Die Tierschützer der “Pfotenhilfe“ haben daraufhin den Mageninhalt einer der Katzen im Labor untersuchen lassen. Erst jetzt ist das Ergebnis da: Im Magen der toten Katze sind Spuren von Carborfuran gefunden worden.

Jürgen Stadler von der Pfotenhilfe:
“Das ist ein Kontaktgift, das bei Tieren zu schweren Krämpfen, Lähmungserscheinungen und einem qualvollen Erstickungstod führt. Offenbar sind hier Giftköder ausgestreut worden, die die Katzen dann gefressen haben. Wir haben den Fall angezeigt, die Polizei ermittelt.“

(mc)

Feller positiv

Kein Kitz-Slalom

Einfach weggeworfen!

Schock-Bilder aus Österreich

Wiener Spitalsärztin bedroht

und mit Blut bespritzt

Squid Game: 2. Staffel

Serien-News!

Kräftiger Preisanstieg

Lebensmittel und Hygieneprodukte

Nur ein PCR-Test/Woche

in der Schule

Subvariante breitet sich aus

von Omikron

dreiäugiges Kalb geboren

ein Wunder Gottes?