Tierhasser: Schau nicht weg!

Heute ist Welttierschutztag

(04.10.2019) Bitte schau nicht weg, wenn jemand seinen Hund misshandelt! Am heutigen Welttierschutztag bitten Tierschutzorganisationen uns alle, nach Tierhassern Ausschau zu halten und im Fall der Fälle schnell zu handeln. In Wien ist ein Hundebesitzer beispielsweise zu 4.000 Euro Strafe verdonnert worden, weil er seinen Welpen mehrmals getreten hat. Aufmerksame Nachbarn haben den Fall zum Glück angezeigt.

Und auch ein Restaurantbesitzer musste 600 Euro Strafe zahlen, da er einen lebenden Hummer auf Eiswürfel in die Auslage gelegt hat. Eva Persy von der Tierschutzombudsstelle Wien:
"Das war ein schrecklicher Fall. Ein lebendes Tier, gefesselt, die Scheren zusammengebunden, einfach fürchterlich. Und auch hier war es ganz wichtig, dass der Fall schnell gemeldet worden ist. Augen offen halten, rasch reagieren, nur so kann man den Tieren helfen."

Rauchen wird teurer!

20 Cent pro Packung

Tirol: Mysteriöser Vorfall

2 Menschen kippen einfach um

Schnee in Österreich!

In Salzburg und Tirol

Corona: Absichtlich infizieren?

"Human Challenge"

Messerattacke in Paris

mehrere Verletzte

Pferd rettet 16-Jährige

vor Sex-Angriff

Corona: Aufruf an Zugfahrer

Strecke Graz-Wiener Neustadt

4.400 Influencer auf Bali

Gratis-Urlaub trotz Corona