Tierleid: Affen als Erntehelfer

Brutaler Missbrauch in Asien

(17.07.2020) Einen schrecklichen Fall machen jetzt die Tierschützer von PETA öffentlich. Aufnahmen aus Thailand zeigen, wie dort Affen als Erntehelfer für die Kokosindustrie missbraucht werden. Die Tiere werden unter grausamen Bedingungen gehalten und müssen täglich bis zu 1.000 Kokosnüsse von den Bäumen pflücken.

Lisa Kainz von PETA Deutschland:
"Die Affen werden schon als Babys von ihrer Familie weggerissen und in kleine Käfige gesperrt. Sie werden an die Kette gelegt und dann gewaltsam zur Arbeit gezwungen. Außerdem werden ihnen ohne Betäubung die Reißzähne herausgerissen, damit sie sich gegen ihre Peiniger nicht wehren können."

(mc)

Messerattacke in Wien

Täter flüchtig

Pandazwillinge

Seltener Nachwuchs

Tornado am Bodensee

Anrainern geschockt!

Brände und krasse Hitze

Athen erwartet 47 Grad

Liebes-Aus für Hirscher

Trennung nach 12 Jahren

Sprint-Star ausgeschieden

Sie joggt ins Ziel

Alkolenker unterwegs

Fake-Blaulicht

Fallschirmlehrer stirbt

Er rettet seinen Passagier