Tierleid: Affen als Erntehelfer

Brutaler Missbrauch in Asien

(17.07.2020) Einen schrecklichen Fall machen jetzt die Tierschützer von PETA öffentlich. Aufnahmen aus Thailand zeigen, wie dort Affen als Erntehelfer für die Kokosindustrie missbraucht werden. Die Tiere werden unter grausamen Bedingungen gehalten und müssen täglich bis zu 1.000 Kokosnüsse von den Bäumen pflücken.

Lisa Kainz von PETA Deutschland:
"Die Affen werden schon als Babys von ihrer Familie weggerissen und in kleine Käfige gesperrt. Sie werden an die Kette gelegt und dann gewaltsam zur Arbeit gezwungen. Außerdem werden ihnen ohne Betäubung die Reißzähne herausgerissen, damit sie sich gegen ihre Peiniger nicht wehren können."

(mc)

Teenies drücken Katze Auge aus

Schreckliche Tierquälerei

Heute Sternschnuppen-Regen

Perseiden erreichen Höhepunkt

Fünffachmord in Kitzbühel

Angeklagter bekennt sich schuldig

Kind im heißen Auto vergessen

in Innsbruck

Leichenfund in Mörbisch

Hinweise auf Fremdverschulden

Frau hängt am Balkon

Drama in der STMK

Riesenschlange in Wohnhaus

Sohn findet sie

Menschen chillen in Kreisen

Schutzmaßnahme gegen Corona