Tierleid: Affen als Erntehelfer

Brutaler Missbrauch in Asien

(17.07.2020) Einen schrecklichen Fall machen jetzt die Tierschützer von PETA öffentlich. Aufnahmen aus Thailand zeigen, wie dort Affen als Erntehelfer für die Kokosindustrie missbraucht werden. Die Tiere werden unter grausamen Bedingungen gehalten und müssen täglich bis zu 1.000 Kokosnüsse von den Bäumen pflücken.

Lisa Kainz von PETA Deutschland:
"Die Affen werden schon als Babys von ihrer Familie weggerissen und in kleine Käfige gesperrt. Sie werden an die Kette gelegt und dann gewaltsam zur Arbeit gezwungen. Außerdem werden ihnen ohne Betäubung die Reißzähne herausgerissen, damit sie sich gegen ihre Peiniger nicht wehren können."

(mc)

Vorsicht: Falsche Polizei!

Kassieren Geld von Lenker

Mann (20) in Wohnung beraubt

Krasser Fall in Judenburg

Bist du in Heimquarantäne?

CoV-Patienten für Studie gesucht

Politiker nackt im Video-Call

Zoom-Fail aus Kanada

Raubüberfall in Graz

Zeugen gesucht

Herzinfarkt wegen Energy Drinks

Student aus England warnt

Angela Merkel geimpft

Mit astrazeneca

Mit über 2 Promille

LKW-Fahrer auf A6 gestoppt