Tierpfleger quälen Baby-Elefanten

(06.04.2017) Mit Peitschen, spitzen Metallhaken und bloßen Fäusten misshandeln Tierpfleger Babyelefanten im Erlebniszoo Hannover! Es sind schockierende Bilder, die die Tierschutzorganisation Peta jetzt ins Netz gestellt hat. Heimlich angebrachte Kameras zeigen unglaublich brutale Szenen aus der Elefantenanlage des Zoos in Hannover.

Die Pfleger richten die Jungtiere offenbar mit extremer Brutalität ab, häufig kommt dabei der sogenannte Elefantenhaken zum Einsatz. Ein spitzer Metallhaken, der für die Dickhäuter äußerst schmerzhaft ist, so Peter Höffken von Peta Deutschland:
“Die Bezeichnung Dickhäuter ist in diesem Fall falsch. Elefanten sind sehr schmerzempfindlich, die spüren auch Insektenstiche. Wir sind entsetzt, was hier im Zoo Hannover passiert. Und die Zoo-Leitung spielt das alles auch noch frech runter. Wir haben Anzeige erstattet, so kann und darf das nicht weitergehen.“

Cyber Monday: So ticken User

Neidhammel-Effekt

Klaudia Tanner Corona-positiv

Ministerin in Quarantäne

Wien: Massentests ab Freitag

Zwei Tage später als geplant

Östrogenpflaster gegen Corona?

USA reagieren auf Studie

Baby mit Antikörpern geboren

Mutter war infiziert

Vogelgrippe in England

10.000 Truthähne getötet

King fürchtet sich vor Trump

Trump sei “furchteinflößend”

Stromschlag tötet 2 Menschen

Auf Waggon geklettert