Tierpfleger quälen Baby-Elefanten

(06.04.2017) Mit Peitschen, spitzen Metallhaken und bloßen Fäusten misshandeln Tierpfleger Babyelefanten im Erlebniszoo Hannover! Es sind schockierende Bilder, die die Tierschutzorganisation Peta jetzt ins Netz gestellt hat. Heimlich angebrachte Kameras zeigen unglaublich brutale Szenen aus der Elefantenanlage des Zoos in Hannover.

Die Pfleger richten die Jungtiere offenbar mit extremer Brutalität ab, häufig kommt dabei der sogenannte Elefantenhaken zum Einsatz. Ein spitzer Metallhaken, der für die Dickhäuter äußerst schmerzhaft ist, so Peter Höffken von Peta Deutschland:
“Die Bezeichnung Dickhäuter ist in diesem Fall falsch. Elefanten sind sehr schmerzempfindlich, die spüren auch Insektenstiche. Wir sind entsetzt, was hier im Zoo Hannover passiert. Und die Zoo-Leitung spielt das alles auch noch frech runter. Wir haben Anzeige erstattet, so kann und darf das nicht weitergehen.“

Ungeimpftes Ehepaar Tod

Corona-Todesfall in NÖ

Großbritannien ohne Sprit

90% der Tankstellen leer

Erdbeben auf Kreta

Mehrere Verletzte

Aufregung um Meghan Markle

Fragwürdige New-York-Outfits

Kind stirbt bei Grenzübertritt

Lukaschenko bekommt Schuld

Bitcoin Hamster

Pelzige Krypto-Trader

Lkw kracht in Reisebus

Rund 30 Verletzte

SPD gewinnt Bundestagswahl

vor Union