Tierquäler darf Hund behalten

Der Fall rund um Hündin Flavia empört heute Tierfreunde im Netz. Der 46-jährige Besitzer aus München hat Flavia schwer misshandelt, nachdem sie ins Auto gepinkelt hatte.

Laut Gericht hat er der Hündin ins Gesicht geschlagen, sie gewürgt und dem vor Schmerzen jaulenden Hund auch noch Trockenshampoo gezielt aus kurzer Distanz ins Gesicht gesprüht.

Das Gericht hat den Mann jetzt zu einer Geldstrafe von 1.350 Euro verurteilt. Er darf Flavia aber behalten, weil er im Affekt gehandelt hätte und sie keine bleibenden Schäden davongetragen hat. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

SO schält man Knoblauch!

Video geht viral

Nächstes Game of Thrones?

Neue Sucht-Serie kommt!

Norwegen: Insel ohne Zeit

2 Monate 24/7 Sonne!

Brandanschläge in Graz!

Mehrere Gebäude betroffen

Sonntagsfrage

ÖVP und Grüne on Top

Mädchen ermordet beste Freundin

Für 9 Mio. Dollar!

Sperma- statt Urinprobe

Hoppala bei Polizeikontrolle

Python verschlingt Krokodil

Mega-Mahlzeit!