Tierquälerei auf Kärntner Pferdehof

pferd 611

Unfassbarer Fall von Tierquälerei in Kärnten. Auf einem Pferdehof im Bezirk Villach-Land soll ein Zuchthengst in einen alten Silo gesperrt worden sein. Das Pferd soll dort über Jahre hinweg schwer vernachlässigt worden sein. Und zwar dermaßen, dass dem Tier sogar eine Pferdedecke in eine Nackenwunde eingewachsen sein soll.

Kathrin Fister von der Kärntner Krone:
“Statt die Wunde von einem Tierarzt behandeln zu lassen, soll der Besitzer das wunde Fleisch einfach weggeschnitten haben. Der Verein gegen Tierfabriken ist auf den Fall aufmerksam geworden und hat auch Anzeige erstattet.“

Niki Lauda tot

Große Trauer in Österreich

Kurz für Kickl-Entlassung

alle Updates findest du hier!

Wien: Mann niedergestochen

Bluttat in Parkanlage

Neugeborenes im Taxi vergessen

Einfach nur WTF!

Nach Schwarzenegger-Attacke

keine Anzeige!

Böhmermann: Countdown online

Neue Infos zu Strache-Video?

So reagiert das Netz

aufs Ibiza-Video!

Storch terrorisiert Dorf

Vogel dreht völlig durch