Tierquälerei in Kärnten

Acht Hühner getötet!

(03.04.2019) Unfassbar grausame Tierquälerei in Kärnten!

Ein Unbekannter hat in der Gemeinde St. Georgen am Längsee acht Hühner gestohlen und sie danach qualvoll getötet. Der Mann soll die Tiere am Montagabend aus einem Hühnerzuchtbetrieb gestohlen haben. Elisa Aschbacher von der Kärntner Krone:

"Dabei öffnete er die Türen des Betriebes und schaltete die Lüftungsanlagen ab. Danach verpackte er die Tiere in einen Karton, flüchtete zum Bahnhof und schlug die Hühner bei lebendigem Leib gegen die Wand, drehte ihnen die Köpfe um und schleuderte sie auf das Dach einer Haltestelle."

Die Polizei ermittelt wegen Tierquälerei und bittet Zeugen, sich zu melden.

Die ganze Story liest du in der heutigen Kärntner Krone und auf krone.at

Kitz-Abfahrt abgesagt

Wetterverhältnisse sind schuld

Bill Gates geimpft

1. Corona-Impfung erhalten

Weniger AstraZeneca-Impfstoff?

Lieferung könnte geringer sein

Impf-Nebenwirkungen

Video geht viral

Rihanna sexy

bei der Müllentsorgung

Redeverbot in Öffis

Jetzt auch in Österreich?

Susanne Raab wird Mama

Glück bei der Familienministerin

Nutztiere im Überfluss

Krise überrollt Fleischindustrie