Tierquälerei in Kärnten

Acht Hühner getötet!

(03.04.2019) Unfassbar grausame Tierquälerei in Kärnten!

Ein Unbekannter hat in der Gemeinde St. Georgen am Längsee acht Hühner gestohlen und sie danach qualvoll getötet. Der Mann soll die Tiere am Montagabend aus einem Hühnerzuchtbetrieb gestohlen haben. Elisa Aschbacher von der Kärntner Krone:

"Dabei öffnete er die Türen des Betriebes und schaltete die Lüftungsanlagen ab. Danach verpackte er die Tiere in einen Karton, flüchtete zum Bahnhof und schlug die Hühner bei lebendigem Leib gegen die Wand, drehte ihnen die Köpfe um und schleuderte sie auf das Dach einer Haltestelle."

Die Polizei ermittelt wegen Tierquälerei und bittet Zeugen, sich zu melden.

Die ganze Story liest du in der heutigen Kärntner Krone und auf krone.at

Keine generelle 3.Impfung nötig

Laut US-Experten

Mann schießt auf Security

Wegen Gesundheitspass

Arbeit nur mit 3-G

Mehr Geimpfte in Italien

Waghalsiger Hochseilakt

Vom Eiffelturm über die Seine

Tochter im Auto gelassen

Nach Unfall

Unfall: 29-jährige tot

Auf der A2

Erderwärmung mit Folgen

Verlust von Menschenleben droht

Italien: Wird Cannabis legal?

Möglicherweise Referendum