Tiger-King Star vs. Netflix

Carole Baskin klagt!

(04.11.2021) Am 17. November hätte die 2. Staffel auf Netflix starten sollen. Jetzt gibt es allerdings eine Klage!

Die Dokushow "Tiger-King" wurde während der Lockdowns zum absoluten Netflix Hit. Nun kam der Trailer zur zweiten Staffel heraus. Aber das nicht ohne Konsequenzen.  Die Großkatzenbesitzerin verklagt nämlich die Produktionsfirma und Netflix. Grund dafür: Für eine Fortsetzung habe sie nie zugestimmt und das Videomaterial stammt aus nicht ausgestrahlten Szenen der 1. Staffel. Für diese gibt es laut Baskin und ihren Anwälten keine Rechte zur Wiederverwertung.

Schädigend waren für sie ebenfalls die immer wiederkehrenden Vorwürfe in der ersten Staffel, dass sie ihren verschwundenen Ehemann selbst umgebracht habe und dass die Tiere in kleinen Käfigen gehalten werden.

Ein weiterer Protagonist der Dokuserie sitzt mittlerweile im Gefängnis. Joe Exotic, der Feind von Baskin. Denn der hat tatsächlich den Mord von ihr in Auftrag geben lassen. Also eine wirkliche True-Crime-Miniserie auf Netflix.

Als Starttermin ist übrigens der 17. November geplant. Ob das nun unter diesen Umständen eingehalten werden kann?

(KN)

Impfpflicht: ELGA-Abmeldeflut

Es bringt aber nichts!

Pornos auf dem Schulhof

Altersbeschränkungen gefordert

Schildkröten in Nicaragua

Eierlegen unter Militärschutz

Wien wieder als Vorreiter

Gastro-Öffnung erst am 20.12

Spitäler rüsten auf

Mitarbeiter mit Pfefferspray

Rückschlag für App-"Lernsieg"

OLG: Datennutzung untersagt

Entlassung über Zoom-Call

900 Mitarbeiter gefeuert

Intimbilder von 12-Jähriger

49-Jähriger bedingt verurteilt