TikTok: "Holocaust-Challenge"

geschmacklos!

(31.08.2020) Shitstorm auf Tiktok wegen einer geschmacklosen Holocaust-Challenge! Auf der beliebten Social-Media-Plattform kursiert wieder einmal ein fragwürdiger Trend. User schminken sich wie Holocaust-Opfer und posieren so auf Videos. „Oh hi, willkommen im Himmel. Ich starb durch die Gaskammern in Auschwitz“, heißt es zum Beispiel in eingeblendeten Sätzen in einigen Videos.

Einige User hätten möglicherweise beabsichtigt, die Aufmerksamkeit für das Leid von Millionen getöteter jüdischer Männer, Frauen und Kinder zu erhöhen. Doch die Veröffentlichung solcher Videos ohne größeren Kontext sei respektlos gegenüber der Erinnerung an die Opfer und die noch lebenden Zeitzeugen, teilt die Gedenkstätte Yad Vashem mit. Jüdinnen und Juden weltweit sind der Meinung, dass die Clips zwar gut gemeint, aber sehr verletzend sind.

Tiktok teilt auf Anfrage mit, User selbst hätten die Videos wieder gelöscht. Obwohl keiner der Inhalte auf Tiktok mit dem Hashtag #holocaustchallenge in Verbindung gebracht worden sei, sei dieser blockiert worden, um die Verwendung präventiv zu verhindern. Auf Twitter wurde unter diesem Hashtag über die Videos diskutiert. Tiktok betont: „Außerdem moderieren wir alle Inhalte mit der Überschrift #holocaust sehr genau.“ Das Unternehmen verfolge bei Antisemitismus und Holocaust-Leugnung eine Null-Toleranz-Politik.

Stephanie Venier über Corona

"konnte kaum aufstehen"

Corona-Impfung im Dezember?

Zulassung bei EU beantragt

Ursula Stenzel wird Bloggerin

und verlässt die FPÖ

4.500 Handys gestohlen

Bande in NÖ erwischt

Corona löscht Familie aus

Nur Baby überlebt

43 Stunden auf hoher See

Segler vor Küste gerettet

Rita Ora feiert Lockdown-Party

Jetzt zeigt sie Reue

PS5: lebenslange Sperre

Sony zieht Reißleine