Tirol: Frau gewürgt und missbraucht

(19.08.2016) Mit einem Gürtel im Schlaf vom eigenen Ehemann bewusstlos gewürgt und danach sexuell missbraucht worden – diese schreckliche Tat soll jetzt einer 23-jährigen Tirolerin aus dem Bezirk Schwaz passiert sein. Die Polizei wird von den Angehörigen des Opfers alarmiert, die direkt neben dem Ehepaar wohnen. Die Tirolerin wird in ein Krankenhaus gebracht, der mutmaßliche 25-jährige Täter von der Polizei festgenommen.

Samuel Thurner von der Tiroler Krone:
"Zum einen soll der Mann alkoholisiert gewesen sein, zum anderen gibt er an, dass er von seiner Frau unter Druck gesetzt wurde. Der mutmaßliche Täter sitzt jetzt in Untersuchungshaft. Er wird wahrscheinlich wegen versuchten Mordes und Vergewaltigung vor einem Richter sitzen müssen."

Du checkst dir die ganze Story in der heutigen Tiroler Krone und auf krone.at.

Krankenschwester tötet Babys?

Mutmaßlich: 5 Buben 2 Mädchen

Plagiat von Minister Karner?

Vorwurf von "Plagiatsjäger" Weber

Tanzeinlage von VdB

Ein bisschen Spaß muss sein

Friedensplan von Tesla-Gründer

Elon Musk lies Follower abstimmen

Gasspeicher zu 80% voll

Ziel früher erreicht

Pensionserhöhung bis zu 10,2 %

Minister Rauch: "Im Jahr 2023"

Bahnunfälle in Wien

Betrunkene übersehen Züge

Tempo 100 auf Autobahnen?

Umfrage: Österreicher dagegen