Tirol: Frau gewürgt und missbraucht

(19.08.2016) Mit einem Gürtel im Schlaf vom eigenen Ehemann bewusstlos gewürgt und danach sexuell missbraucht worden – diese schreckliche Tat soll jetzt einer 23-jährigen Tirolerin aus dem Bezirk Schwaz passiert sein. Die Polizei wird von den Angehörigen des Opfers alarmiert, die direkt neben dem Ehepaar wohnen. Die Tirolerin wird in ein Krankenhaus gebracht, der mutmaßliche 25-jährige Täter von der Polizei festgenommen.

Samuel Thurner von der Tiroler Krone:
"Zum einen soll der Mann alkoholisiert gewesen sein, zum anderen gibt er an, dass er von seiner Frau unter Druck gesetzt wurde. Der mutmaßliche Täter sitzt jetzt in Untersuchungshaft. Er wird wahrscheinlich wegen versuchten Mordes und Vergewaltigung vor einem Richter sitzen müssen."

Du checkst dir die ganze Story in der heutigen Tiroler Krone und auf krone.at.

Schafe von Autobahn gerettet

Aus Stall in Tirol ausgebüxt

Thiem siegt über Nadal

Im Australian-Open-Halbfinale

So leben ISS-Astronauten

Führung durch Raumstation

STMK: Riesenspinne entdeckt

Schock im Supermarkt

Problem mit Penisring

Feuerwehr befreit Mann

Lugner präsentiert Opernballgast

Lindsey Vonn am Start

Mordalarm in Floridsdorf

Frau tot in Wohnung

Flitzerin sorgt für Verwirrung

Chaos beim Nightrace