Tirol: Frau gewürgt und missbraucht

(19.08.2016) Mit einem Gürtel im Schlaf vom eigenen Ehemann bewusstlos gewürgt und danach sexuell missbraucht worden – diese schreckliche Tat soll jetzt einer 23-jährigen Tirolerin aus dem Bezirk Schwaz passiert sein. Die Polizei wird von den Angehörigen des Opfers alarmiert, die direkt neben dem Ehepaar wohnen. Die Tirolerin wird in ein Krankenhaus gebracht, der mutmaßliche 25-jährige Täter von der Polizei festgenommen.

Samuel Thurner von der Tiroler Krone:
"Zum einen soll der Mann alkoholisiert gewesen sein, zum anderen gibt er an, dass er von seiner Frau unter Druck gesetzt wurde. Der mutmaßliche Täter sitzt jetzt in Untersuchungshaft. Er wird wahrscheinlich wegen versuchten Mordes und Vergewaltigung vor einem Richter sitzen müssen."

Du checkst dir die ganze Story in der heutigen Tiroler Krone und auf krone.at.

Amokläufer von Heidelberg

Waffen aus Österreich

Gegen Impfpflicht

FPÖ als Unterstützer

Giftköder-Anschlag in Graz

Hundebesitzer: Achtung!

Aus dem Staub gemacht

Staubsauger verschwunden

Versuchte Vergewaltigung

42-jähriger Vater verurteilt

Prügelei auf Schipiste

Tochter schlägt zu

HO-Pflicht für Ungeimpfte?

Abgeordnete mit Videocall

Giraffen-Baby geboren

@zoovienna