Messer in der Brust: Ermittlungen

(09.03.2016) Warum wurde gestern Nacht in Innsbruck einem Mann ein Küchenmesser in die Brust gerammt? Diese Frage beschäftigt gerade das Landeskriminalamt Tirol! Das Opfer wird ja von Mitarbeitern eines Sicherheitsdienstes schwer verletzt am Gehsteig liegend gefunden. In seiner Brust steckt ein Messer.

Hubert Rauth von der Tiroler Krone:
"Bei dem Opfer handelt es sich um einen 45-jährigen Slowaken, der in einer Innsbrucker Randgemeinde lebt. Er wurde nach der brutalen Tat in die Innsbrucker Klinik gebracht und sofort notoperiert. Von seitens der Klinik heißt es, dass er außer Lebensgefahr und in einem stabilen Zustand ist."

Nach dem Täter wird eifrig gefahndet – laut dem Opfer soll es sich dabei um einen Mann handeln. Alle Details liest du in der heutigen Tiroler Krone und auf krone.at.

Suche nach 22-Jähriger

Bei Roadtrip verschwunden

Frau brutal ermordet: Prozess

Mit Maurerfäustel und Messer

Corona-Ampel in Salzburg auf Rot

Erstes Bundesland seit langem

Wiener Dachstuhl in Vollbrand

Großeinsatz der Feuerwehr

Klimakrise und Corona

Hunderte Millionen Menschen leiden

3.000 Pflegekräfte freigestellt

Ungeimpftes Personal muss gehen

Instagram schädigt die Psyche

Studie zeigt erschreckendes

Kein Arbeitslosengeld für Ungeimpfte

AMS darf Geld streichen