Tirol: Norweger tot in Bach

Urlauber stirbt nach Pub-Besuch

(06.02.2020) Drama in Fügen in Tirol. Dort ist ein Urlauber aus Norwegen tot in einem Bach gefunden worden. Weil er in der Nacht nicht in seiner Unterkunft erschienen ist, haben seine Freunde die Polizei alarmiert. Im Zuge einer großen Suchaktion ist die Leiche des Norwegers schließlich im Auffangbecken des Dorfbachs gefunden worden.

Hubert Rauth von der Tiroler Krone:
„Eine Videoaufzeichnung zeigt, dass der Mann kurz nach Mitternacht ein Pub verlassen hat. Er dürfte dann auf dem Weg zu seiner Unterkunft in den Bach gestürzt sein. Laut Polizei deutet jedenfalls nichts auf Fremdverschulden hin, es dürfte sich also um einen tragischen Unfall handeln.“

Alle Infos liest du auch auf krone.at

(mc)

Beginn der 2. Corona-Welle?

Zahlen machen Sorge

Taubenmörder in Klagenfurt

Irrer schießt wild auf Vögel

Rassismus-Vorwurf gegen Lokal

Wiener Wirt wehrt sich

Zwingt Männer in die Knie

unbekannter Serientäter

2 Tote bei Badeunfall

Ehepaar verunglückt

OÖ: Lokale Schulschließungen

++ Breaking News ++

++ Breaking News ++

Reisewarnung für Westbalkan

Maturastreich mit Folgen

Rektorin droht mit Anzeigen