Tirol: Norweger tot in Bach

Urlauber stirbt nach Pub-Besuch

(06.02.2020) Drama in Fügen in Tirol. Dort ist ein Urlauber aus Norwegen tot in einem Bach gefunden worden. Weil er in der Nacht nicht in seiner Unterkunft erschienen ist, haben seine Freunde die Polizei alarmiert. Im Zuge einer großen Suchaktion ist die Leiche des Norwegers schließlich im Auffangbecken des Dorfbachs gefunden worden.

Hubert Rauth von der Tiroler Krone:
„Eine Videoaufzeichnung zeigt, dass der Mann kurz nach Mitternacht ein Pub verlassen hat. Er dürfte dann auf dem Weg zu seiner Unterkunft in den Bach gestürzt sein. Laut Polizei deutet jedenfalls nichts auf Fremdverschulden hin, es dürfte sich also um einen tragischen Unfall handeln.“

Alle Infos liest du auch auf krone.at

(mc)

Tote bei Ausschreitungen

Fußballmatch in Indonesien

Putins Popularität schwindet

Wegen Teilmobilmachung

Brasilien: Heftige Waldbrände

Schwerste Brände seit zwölf Jahren

Kesselschlacht

Russland gibt Stadt Lyman auf

Macht Covid unfruchtbar?

Länderübergreifende Untersuchung

K.O.-Tropfen bei SPD-Fest

Noch kein Verdächtiger

AKW-Chef entführt

Aufregung in Saporischschja

Kryptowährungen = Klimakiller

Schädlicher als Rindfleisch