Tirol: Norweger tot in Bach

Urlauber stirbt nach Pub-Besuch

(06.02.2020) Drama in Fügen in Tirol. Dort ist ein Urlauber aus Norwegen tot in einem Bach gefunden worden. Weil er in der Nacht nicht in seiner Unterkunft erschienen ist, haben seine Freunde die Polizei alarmiert. Im Zuge einer großen Suchaktion ist die Leiche des Norwegers schließlich im Auffangbecken des Dorfbachs gefunden worden.

Hubert Rauth von der Tiroler Krone:
„Eine Videoaufzeichnung zeigt, dass der Mann kurz nach Mitternacht ein Pub verlassen hat. Er dürfte dann auf dem Weg zu seiner Unterkunft in den Bach gestürzt sein. Laut Polizei deutet jedenfalls nichts auf Fremdverschulden hin, es dürfte sich also um einen tragischen Unfall handeln.“

Alle Infos liest du auch auf krone.at

(mc)

Xmas: 2/3 wollen normal feiern

Das ergibt Umfrage

Corona: Wien testet Bevölkerung

von 2. bis 13. Dezember

Corona-Patient: Letztes Bild

Video-Appell von Arzt

Schuppenbrand in Wr. Neustadt

Hündin Nala schlägt Alarm

5526 Corona-Neuinfektionen

106 weitere Todesfälle

D will Skisaison-Start verzögern

EU-Skiurlaubsverbot bis 10. Jänner

Corona-Impfstoff von Moderna

will schon im Dezember liefern

Jede 2. Frau hat Schlafprobleme

Tipps für erholsame Nacht