Tirol: Spürhund findet Kokain

Drei Festnahmen

(21.08.2019) Ein Spürhund hat in Tirol eine Drogenbande auffliegen lassen! Schon seit Monaten hat die Polizei im Bezirk Kitzbühel gegen eine Koks-Bande ermittelt. Schließlich sind insgesamt fünf Razzien durchgeführt worden, wobei ein Spürhund der Polizei rund 1,5 Kilo Kokain sowie 80.000 Euro finden kann. Hubert Rauth von der Tiroler Krone:

"Wobei im Dachenboden eines 71-jährigen Drogenopas aus Kroatien insgesamt 70.000 Euro sichergestellt werden konnten. Diese waren 70.000 Euro waren ganz gut in drei Kuverts verpackt und in einem Mauersims versteckt."

Drei Verdächtige sind festgenommen worden, einer des Trios ist aber bereits entlassen und auf freiem Fuß angezeigt worden. Das Kokain hat zum Teil für den Eigenkonsum, vorwiegend aber auch zum Verkauf gedient. Auch 35 Abnehmer konnten ausgeforscht werden.

Aktuelle Stories findest du online auf krone.at.

Unwetter in Österreich

5 Menschen tot

Pensionen werden erhöht

Inflation: Etwa um die 5,8 %

"Hitzefrei" für Pferde

VGT fordert Ganztags-Regelung

Kinderleichen in Koffern

Obduktionsergebnis steht fest

Ronaldo wird verwarnt

Attacke auf Fußball-Fan

Wien erhöht Gebühren

Parken, Wasser, Kanal, Müll

Rus: Warnung vor AKW Beschuss

Backup-Systeme getroffen

Masern: Impfpflicht in DEU

Kommt sie auch in AUT?