Tirol: Suche nach Frauenleiche

Mordmotiv: Geldprobleme?

(01.07.2020) Nach dem mutmaßlichen Mord in Imst geht die Suche nach der Leiche weiter. Ein 33-Jähriger soll ja letzte Woche seine Frau erstickt und danach in den Inn geworfen haben. Die schweren Unwetter zu Wochenbeginn haben die Suche nach der Toten unmöglich gemacht. Inzwischen läuft der Einsatz aber wieder, bisher ohne Erfolg.

Dafür gibt es Fortschritte bei der Motivsuche. Markus Gassler von der Tiroler Krone:
“Das Paar soll schon längere Zeit Geldprobleme gehabt haben. Es dürfte diesmal zu einem sehr heftigen Streit gekommen sein. Dann dürfte der Mann seine Frau gewürgt und mit dem Polster erstickt haben.“

Alle Infos liest du auch auf krone.at

(mc)

Supermodel Helena Christensen

Supersexy mit Ü50

volle Kindergärten

trotz lockdown!

"Brauchst du Hilfe?"

Bub vor Prügel-Eltern gerettet

Kaffee im Flugzeug?

Stewardess warnt vor Heißgetränken

Unglaublich, aber wahr!

Berlins verrückteste Babynamen

No Angels vor Comeback

Heißes Gerücht

Medien: Alaba zu Real

Vater dementiert

Details nach Mord in OÖ

Tiefer Hass auf Ehefrau