Schock in Tirol: Toter auf der Piste

(19.02.2015) Entsetzlicher Fund im Skigebiet Rangger Köpfl bei Innsbruck: Der Fahrer einer Pistenraupe entdeckt gestern Früh neben einer Skipiste einen Toten. Zuerst war völlig unklar, ob der Mann von selbst gestürzt war oder ob noch eine zweite Person involviert war. Die Polizei konnte den Ablauf aber schnell aufklären.

Günther Krauthackl von der Tiroler Krone:
„Der Mann lebt alleine und ist in Pension. Daher wurde keine Vermisstenanzeige erstattet. Er ist wohl beim Skifahren über die Liftspur hinausgekommen. Er dürfte dabei so unglücklich und heftig gestürzt sein, dass er tödliche Kopfverletzungen erlitten hat.“

Fremdverschulden wird ausgeschlossen. Heute soll das Ergebnis der Obduktion vorliegen.

Corona: 26.000 Dollar Strafe

Verstoß in Melbourne

Schweiz ruft Masken zurück

wegen Schimmelpilz

Ratten stören Totenruhe

Skandal an Pariser Med-Uni

Blowjobmaschine fürs Auto

von Startup entwickelt

Robbe bewusstlos geschlagen

für Selfies

3. Todesopfer gefunden

In der Bärenschützklamm

Graffiti-Schmierer ist 48(!)

Oldie-Sprayer in Linz gefasst

CoV: Neues Schuljahr anders

Zeugnistag im Westen & Süden