Schock in Tirol: Toter auf der Piste

(19.02.2015) Entsetzlicher Fund im Skigebiet Rangger Köpfl bei Innsbruck: Der Fahrer einer Pistenraupe entdeckt gestern Früh neben einer Skipiste einen Toten. Zuerst war völlig unklar, ob der Mann von selbst gestürzt war oder ob noch eine zweite Person involviert war. Die Polizei konnte den Ablauf aber schnell aufklären.

Günther Krauthackl von der Tiroler Krone:
„Der Mann lebt alleine und ist in Pension. Daher wurde keine Vermisstenanzeige erstattet. Er ist wohl beim Skifahren über die Liftspur hinausgekommen. Er dürfte dabei so unglücklich und heftig gestürzt sein, dass er tödliche Kopfverletzungen erlitten hat.“

Fremdverschulden wird ausgeschlossen. Heute soll das Ergebnis der Obduktion vorliegen.

CoV-Ampel: 21 Bezirke auf Rot

fast ganz Ö betroffen

Mikroplastik in Babyflaschen

Forscher schlagen Alarm

Grüner Labrador-Welpe

entzückt das Netz

Verbot von Face-Shields

mit Übergangsfrist

Equal Pay Day 2020

Ab heute arbeiten Frauen gratis

Gedränge beim Lift

sorgt für Aufregung

"Facebook Dating"

neue Dating App

Toter bei Impfstoffstudie

bekam Placebo