Tirol: Zug rammt Auto

Rettung in letzter Sekunde

(27.02.2020) Dramatische Szenen im Tiroler Unterland. Ein 26-jähriger Niederländer ist mit seinem Auto in Fieberbrunn unterwegs. Er kommt von der Straße ab und landet mit dem Wagen direkt auf Eisenbahnschienen. Der PKW hängt fest, zum Glück können sich der Lenker und auch sein Beifahrer selbst aus dem Auto befreien.

Markus Gassler von der Tiroler Krone:
“Wenige Sekunden später ist der Zug gekommen und hat das Auto mit voller Wucht erwischt. Am Wagen ist natürlich Totalschaden entstanden, die beiden Insassen sind aber zum Glück unverletzt geblieben. Ein Alkoholtest beim Lenker ist positiv verlaufen.“

Alle Infos liest du auch auf krone.at

(mc)

Gastronom Wutrede:

„1.000 Euro/Monat – lächerlich“

Corona: Fetisch-Shop hilft mit

Spendet OP-Kleidung an Spital

Supermarkt: Masken = Pflicht

ab Mittwoch

Donauinselfest verschoben!

Wegen Corona

Wien: Giftköder im Wald

Hundehasser unterwegs

Heuer keine Chance auf Urlaub?

Tourismus leidet massiv

Neue Fußgängerzonen in Wien?

Mehr Platz für Spaziergänger

Tauchermasken gegen Atemnot

Kreativität gefragt