Österreicher hilft Taifun-Opfern!

(14.11.2013) Die Taifun-Katastrophe auf den Philippinen nimmt immer erschreckendere Ausmaße an! Noch immer kämpfen zehntausende Menschen ums nackte Überleben. Die internationale Hilfe ist zwar angelaufen, viele Orte können aber nach wie vor nicht erreicht werden. Der Fotograf Jan Hetfleisch aus Tirol ist Halbfilipino und will nun helfen. Er ist gestern auf den Philippinen angekommen und will heute weiter nach Tacloban, mitten ins Katastrophengebiet. Die Stadt auf der Insel Leyte ist ja besonders hart getroffen worden. Dann gehe es weiter ins Heimatdorf auf der Insel Panay um tatkräftig mit anzupacken, Hetfleisch:

“Meine Familie ist Gott sei Dank unbeschadet geblieben, aber im Dorf herrscht natürlich Notstand. Ich werde jetzt vor Ort abklären was man braucht. Damit man dann von Österreich Hilfsgüter herschicken kann.“

Österreicher helfen Filipinos! www.philippinen-hilfe.at

Spendenkonto: Philippinen-Hilfe

Kontonummer: 3301432930

BLZ: 20503

EU schließt Impfstoffvertrag ab

3,2 Mio Dosen für Österreich

Impfpflicht für Passagiere

Airline sorgt für Aufregung

Leiche unter Kinderbett

Mann ersticht Ehefrau

Ski alpin: Marco Schwarz positiv

Kein Heimrennen in Lech

Corona: Impfkampagne vor Start

Ab Jänner: Menschen über 65

Mann bespuckt Security

48-Jähriger verweigert Maske

Hundeattacke in Kärnten

Pitbull Terrier beißt Teenager

Trump macht Weg für Biden frei

Glaubt aber weiterhin an Sieg