Österreicher hilft Taifun-Opfern!

(14.11.2013) Die Taifun-Katastrophe auf den Philippinen nimmt immer erschreckendere Ausmaße an! Noch immer kämpfen zehntausende Menschen ums nackte Überleben. Die internationale Hilfe ist zwar angelaufen, viele Orte können aber nach wie vor nicht erreicht werden. Der Fotograf Jan Hetfleisch aus Tirol ist Halbfilipino und will nun helfen. Er ist gestern auf den Philippinen angekommen und will heute weiter nach Tacloban, mitten ins Katastrophengebiet. Die Stadt auf der Insel Leyte ist ja besonders hart getroffen worden. Dann gehe es weiter ins Heimatdorf auf der Insel Panay um tatkräftig mit anzupacken, Hetfleisch:

“Meine Familie ist Gott sei Dank unbeschadet geblieben, aber im Dorf herrscht natürlich Notstand. Ich werde jetzt vor Ort abklären was man braucht. Damit man dann von Österreich Hilfsgüter herschicken kann.“

Österreicher helfen Filipinos! www.philippinen-hilfe.at

Spendenkonto: Philippinen-Hilfe

Kontonummer: 3301432930

BLZ: 20503

Kickl gegen Kirchenbeitrag

"Akt der christlichen Nächstenliebe"

Gratis Menstruationsartikel

Schottland: Einzigartige Maßnahme

Messerangriff: Freude im Iran

Autor Rushdie in Lebensgefahr

Zweijährige stürzt 50 Meter ab

Notarzthubschrauber im Einsatz

Schwerer Sturm bei Festival

Toter und Verletzte in Spanien

Hilferuf "Luisa" in ganz Tirol

Gegen sexualisierte Gewalt

Schwerer Unfall auf A6

Mindestens 3 Tote

150-Meter-Sturz überlebt!

Frau abgestürzt