Tobender Mann angeschossen!

(01.01.2014) Gefährlicher Einsatz für die Polizei in Wien! Denn die Rettung ruft Hilfe nachdem sie in einer Wohnung in Rudolfsheim-Fünfhaus von einem Mann angegriffen und bedroht wird - seine Frau findet ihn zuvor bewusstlos in der Wohnung und wählt den Notruf.

Die Polizisten fahren sofort zum Einsatzort, bringen dort die 46-jährige Ehefrau und die 17-jährige Tochter in Sicherheit. Als sie die Wohnung stürmen wollen, stellt sich ihnen der 46-Jährige aber in den Weg, sagt Polizeisprecher Thomas Keiblinger gegenüber KRONEHIT:

"Plötzlich steht der Mann mit drei Messern in den Händen in der offenen Wohnungstür und bedroht die WEGA-Beamten und attackiert sie schlussendlich sogar. Die Polizisten haben sich so gut es ging verteidigt. Aufgrund der akuten Lebensgefahr für die Beamten - es war eine absolute Nahdistanz gegeben - hat einer der WEGA-Beamten von seiner Dienstwaffe Gebrauch gemacht und den Mann zwei mal in den Fuß geschossen. Nur so konnte der 46-Jährige überwältigt werden."

Der Mann wurde ins Krankenhaus gebracht und wird derzeit dort operiert – laut den Ärzten ist er außer Lebensgefahr. Jetzt ist die Polizei damit beschäftigt herauszufinden, warum der Mann derart ausgerastet und auf die Beamten und Sanitäter losgegangen ist.

Erst am Silvester-Abend musste die WEGA in Wien ausrücken, weil ein Waffen-Narr 30 Mal mit einer Pistole in Simmering in die Luft geschossen hat.

Crash mit 200 Autos

Heftiger Unfall in Kanada

Lana del Rey sagt Tour ab

Star hat ihre Stimme verloren

Roger Federer fällt aus

wegen Knie-Op

Qualen für heimische Kälber

Horror-Schlachtung im Libanon

Neues iPhone ab 31. März?

Gerüchte um billigeres iPhone 9

Strache tritt Wien-Wahl an

Jetzt scheint es fix

Kindersexpuppen auf Amazon

Mega-Wirbel im Netz

Junkfood schlecht fürs Gehirn

Appetitkontrolle geht verloren