Todesangst beim Juwelier

(05.12.2013) Todesangst bei einem Juwelier in Enns in Oberösterreich! Vermummte Räuber stürmen das Geschäft. Sie fesseln die Mitarbeiter mit Handschellen, Kabelbindern und Klebeband, dann raffen sie so viel Schmuck wie möglich zusammen und rennen davon. Die vermutlich aus Osteuropa stammenden Täter sind auf der Flucht. Christoph Gantner von der Oberösterreich Krone:

“Die Täter tauchen auf, schlagen zu und verschwinden wieder. Es ist sehr schwer, sie zu fassen. Wir hatten heuer zwei ähnliche Überfälle auf Banken in Oberösterreich, wo die Opfer ebenfalls gefesselt wurden. Bis heute gibt es keine Spur von diesen Verbrechern.“

Die ganze Story liest du heute in der Oberösterreich Krone!

73-Jähriger ersticht Ehefrau

Mordalarm in Oberösterreich

FFP2-Masken-Pflicht

Weitere Verschärfungen

Lockdown bis 7. Februar?

Verlängerung so gut wie fix

Feller gewinnt in Flachau

Märchenhaft!

Männer auf Gleise gestoßen

Wilder Vorfall in Wien-Mitte

Anti-Corona-Demos in Wien

Bis zu 30.000 Teilnehmer

IT-Crash bei Signal

Zu viele Neuanmeldungen

PlayStation 5

Vierte Verkaufswelle?