Todesangst beim Juwelier

(05.12.2013) Todesangst bei einem Juwelier in Enns in Oberösterreich! Vermummte Räuber stürmen das Geschäft. Sie fesseln die Mitarbeiter mit Handschellen, Kabelbindern und Klebeband, dann raffen sie so viel Schmuck wie möglich zusammen und rennen davon. Die vermutlich aus Osteuropa stammenden Täter sind auf der Flucht. Christoph Gantner von der Oberösterreich Krone:

“Die Täter tauchen auf, schlagen zu und verschwinden wieder. Es ist sehr schwer, sie zu fassen. Wir hatten heuer zwei ähnliche Überfälle auf Banken in Oberösterreich, wo die Opfer ebenfalls gefesselt wurden. Bis heute gibt es keine Spur von diesen Verbrechern.“

Die ganze Story liest du heute in der Oberösterreich Krone!

Skandal um Lokalpolitiker

Erpresst Opfer mit Sex-Bildern

Schwarzfahrer Deluxe

Wildschwein in U-Bahn

Neue Flamme?

Kanye im Liebesglück

Eriksen verlässt Spital

Nach Kollaps auf Spielfeld

Reporter isst Hut

Nach falscher Wahlprognose

Schlechte Luft in Wien?

Ranking klärt auf

Fitnessuhr überführt Mörder

Täter gab noch Interviews

Österreich spendet Impfdosen

Eine Million an Westbalkan