Geimpfter Mann tot

Behörde: Kein Zusammenhang

(30.12.2020) Hinweis: Dieser Artikel erhielt am 30.12.20 um 17:30 ein Update

Keinen Zusammenhang gibt es zwischen dem Tod eines Mannes in der Schweiz und der Corona-Impfung, die er wenige Tage zuvor erhalten hat. Zu diesem Schluss kommt nun das Schweizerische Heilmittelinstitut Swissmedic.

In einer Einrichtung für Demenzkranke in Luzern wurde dem Mann an Heiligabend die Impfung verabreicht, fünf Tage später ist er gestorben.

Es handelt sich um einen 91-Jährigen mit mehreren Vorerkrankungen. Aufgrund der Krankengeschichte und des Krankheitsverlaufs sei ein Zusammenhang zwischen dem Tod der Person und der Covid-19-Impfung höchst unwahrscheinlich, teilte Swissmedic am Mittwoch mit.

(APA/gs)

Penis-Schlangen Invasion

In Miami

25-köpfige Gruppe gerettet

Schlecht ausgerüstet

Zahlen steigen immer weiter

Nach Kroatien-Festival

Katzenmord: 5 Jahre Haft

Schuldspruch in England

Delta-Variante

Ansteckend wie Windpocken

Baby mit Baby im Bauch!

Extrem selten

Chef darf Impfung verlangen!

Auch bei uns möglich

Rettung aus überhitztem Auto

Hund in kritischem Zustand