Töchter jahrelang missbraucht

Sex-Vater tappt in Videofalle

(11.11.2020) Ein abscheulicher Fall wird heute am Wiener Landesgericht verhandelt! Ein 49-Jähriger soll seine beiden Töchter über Jahre hinweg schwer sexuell missbraucht und vergewaltigt haben. Die beiden Opfer sind heute 20 und 16 Jahre alt, seit 2013 soll sich der Angeklagte an ihnen vergangen haben. Im Vorjahr hat ihm eine der beiden Töchter aber erfolgreich eine Falle gestellt.

Während er sie missbraucht hat, soll sie so getan haben, als würde sie sich zur Ablenkung von der abscheulichen Handlung Handyvideos ansehen. In Wahrheit hat sie den Vater beim Übergriff gefilmt. Ein Beweis für die Gräueltaten.

Eine erste Verhandlung im Oktober ist vertagt worden, heute wird der Prozess fortgesetzt. Dem Mann drohen bis zu 15 Jahre Haft.

(mc)

Kurz will „Grünen Pass“

Reisefreiheit für Geimpfte

Politiker als Sprayer

FPÖ schließt Vandalen aus

Sängerin Ellie Goulding

Freude über Babybauch

Broccoli gewinnt Konsum-Ente

Ärgerlichstes Lebensmittel 2020

Dominic Thiem nominiert

für Laureus Award

86 tote Delfine

vor Mosambiks Küste

Mayrhofen im Zillertal

sperrt ab Samstag zu

Größter Kokain-Fund Europas

im Hamburger Hafen